Umbau Bahnhof Bruck a.d. Mur

Bruck an der Mur, Steiermark

Leistung:Statisch konstruktive Planung: Entwurfsplanung, Ausführungsplanung
Mitwirkung bei: Ausschreibung, Vergabe, Nachtragsprüfungen
Zeitraum:September 2008 bis Dezember 2013
Auftraggeber:ÖBB Infrastruktur AG, Bau AG
1020 Wien, Praterstern 3

Umbau Bahnhof Bruck a.d. Mur

Bruck an der Mur, Steiermark

Der Umbau des Bahnhofes in Bruck an der Mur zählt zu den größten Projekten der Bürogeschichte. Die Acht. Ziviltechniker GmbH war für die statisch konstruktiven Leistungen vom Entwurf bis hin zur Ausführungsplanung zuständig und begleitete den Bau bis zur Fertigstellung.​

Im Wesentlichen umfasste das Projekt fünf Bauteile:

+Personensteg
+Bahnsteigdach
+Aufnahmegebäude
+Bike & Ride-Anlage
+Flugdach Bushof

Besonderheiten des Projekts:

Aufgrund der Gründung am Bahnsteig mussten die Unterbauten des Personenstegs auf
Anpralllasten ausgelegt werden. Hier galt es in Zusammenarbeit mit dem Architekten einen
Kompromis zwischen möglichst schlanker Tragstruktur und erforderlichen statischen
Querschnittshöhen zu erreichen. Dies gelang mittels hochbewehrten ovalen
Stahlbetonstützen und Einspannung in der Gründung.
Eine weitere Besonderheit stellte der Umbau unter Teilbetrieb dar. Zur Aufrechterhaltung
des Betriebs bedurfte es hoher Flexibilität und intensiver Abstimmung zwischen dem Planer
und den ausführenden Firmen.
Eine Herausforderung stellte auch der teilweise Umbau im Bestand dar. So musste z.B. beim
Umbau bzw. der Erweiterung des Büroturms in ständiger Abstimmung mit dem
Prüfingenieur ein statisches System gefunden werden, das im Speziellen den
Erdbebennachweis des Bestands nicht beeinflusst.