Plattform Alpspix

Garmisch Partenkirchen Deutschland

Leistung:Statisch konstruktive Bearbeitung
Zeitraum:Oktober 2008 bis September 2010
Auftraggeber:Architeckt DI Dieter Wallmann
1040 Wien, Möllwaldplatz 4/22

Plattform Alpspix

Garmisch Partenkirchen Deutschland

Auf einer Seehöhe von 2068m ragen die beiden spiegelverkehrt ausgeführten Plattformen aus Stahl 16,5m weit frei aus (bei einer Gesamtlänge von 24m je Plattform). Im Grundriss sind die beiden, in verschiedenen Höhen errichteten, Plattformen gekrümmt und überschneiden sich.

Für die Montage war es notwendig, dass die einzelnen Teile der Plattform maximal 1.400kg wiegen durften. Da die Hauptträger aufgrund der gekrümmten Grundrissform und der hohen anzusetzenden Lasten sehr schwer sind, mussten mehrere Kopfplattenstöße zur Unterteilung der Hauptträger eingeführt werden.​

Das Projekt in Schlagworten

+Der Bodenbelag wurde aus Gitterrosten hergestellt um einen ungehinderten Blick in die Tiefe zuzulassen
+Als Stahlgüte wurde für die Regelteile S 355 J2 G3, für einzelne Kopfplatten S 450 J2 G3 und für die Zugstangen S 460 N verwendet.
+Der Korrosionsschutz wurde durch Feuerverzinkung sichergestellt.
+Die massiven Stahlbetonfundamente wurden, um die hohen Zugkräfte aufnehmen zu können, mittels Anker mit dem anstehenden Fels verbunden.